Nur mal kurz das Land retten

Telefonaktion rund um die Aufgaben, Ausbildung und Studium in der Steuerverwaltung

Nach dem Motto „Nur mal kurz das Land retten“ setzen sich tagtäglich Finanzbeamte dafür ein, dass der Staat genügend Geld für Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser, Kultur oder Polizei und Feuerwehr zur Verfügung hat. Eine Tätigkeit, die sinnvoll ist und allen in der Gesellschaft zu Gute kommt.
Welche vielfältigen Aufgaben in einem Finanzamt erledigt und welche Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in der Steuerverwaltung angeboten werden, erläutert am Donnerstag, 06. September 2018, die Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter in der Zeit von 8 bis 17 Uhr: Tel. 0261/20 17 92 79.
Dabei werden Fragen rund um das Bewerbungsverfahren und zu den Perspektiven in der Steuerverwaltung von Mitarbeitern des Ausbildungsteams der Steuerverwaltung beantwortet.

Studium mit Gehalt und Ausbildung in nur zwei Jahren
Schüler, mit mindestens Sekundarabschluss I, können sich für die zweijährige Ausbildung zum Finanzwirt bewerben. Für Interessenten, die die Bildungsvoraussetzungen für ein Studium an einer Hochschule besitzen, besteht die Möglichkeit eines dreijährigen dualen Studiums zum Diplom-Finanzwirt (FH). Sowohl für die Ausbildung (rund 1000 € netto) als auch für das Studium (rund 1050 € netto) wird bereits ab dem ersten Tag ein Gehalt gezahlt. Die flexiblen Arbeitszeiten sowie die verschiedenen Teilzeitmodelle bieten im späteren Berufsleben eine hervorragende Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit.

Weitere Infos unter www.jobs.fin-rlp.de.
Aktuelle Veranstaltungshinweise zu Schnuppertagen und Ausbildungsmessen finden sich in Facebook unter www.facebook.com/Finanzverwaltung.

Nach oben